Eine neue Zukunft für die Bright Future School durch GLS Bürgschaften

Hier finden Sie weitere Informationen zur GLS-Bürgschaft: Artikel GLS-Bürgschaften


Ihre Spenden fließen zu 100 % in die Projekte.
Sämtliche Verwaltungskosten und sonstige Kosten werden durch hierfür bestimmte zusätzliche Spenden von Vereinsmitgliedern oder Förderern des Freundeskreises Nepal e.V. finanziert.
.

Wer wir sind...

Die große Herzlichkeit der Menschen und eine unvorstellbare materielle Armut waren die prägenden Eindrücke, denen Claudia Salamon während ihrer ersten Reise im Jahr 2002 in Nepal begegnete.

 

Für uns selbstverständliche Errungenschaften wie Lesen- und Schreibenlernen bleiben vielen Kindern verwehrt. Schulgebäude sind in einem völlig desolaten Zustand, jegliches Unterrichtsmaterial fehlt und die Familien sind einfach nicht in der Lage, elementare Dinge wie Hefte und Schreibstifte zu finanzieren.

 

Dieses Erleben war für Claudia Salamon der unmittelbare Anlaß, Initiative zu ergreifen und Kollegen, Freunde und Bekannte anzusprechen und um Hilfe zu bitten.

 

Aus diesen Anfängen entwickelte sich sehr bald eine Schulpartnerschaft zwischen der Bright-Future-School in Kathmandu und der Kardinal-von-Galen-Schule in Münster. In der Folge entstanden weitere Initiativen, seit 2007 unter dem Dach des gemeinnützigen Vereins Freundeskreis Nepal e.V..

 

Unsere Aktivitäten sind transparent und schützen die Unterstützung vor Missbrauch. Wir haben keine Verwaltungskosten, alle Spenden gehen ohne Abzüge komplett in die Projekte.

 

Die persönlichen Beziehungen zu den Menschen, denen wir mit unserer Arbeit helfen und zu denjenigen, die unser Engagement vor Ort unterstützen, sind ein Garant dafür, dass alle Spenden unmittelbar den beschriebenen Projekten im Sinne der Hilfe zur Selbsthilfe zugute kommen. 

  Über uns Freundeskreis Nepal eV

Dieser Artikel wurde bereits 29005 mal angesehen.



.